Drogenkonsum und Unterhalt Drogenkonsum und Unterhalt  

Wer Drogen konsumiert, kann seinen Anspruch auf Zahlung von Unterhalt verlieren. Denn wer durch eigenes Verschulden unterhaltsbedürftig geworden ist, kann eigentlich nicht hergehen, und sich bei Ehegatten oder Verwandten finanziell bedienen. Dieses Prinzip gilt für den Verwandtenunterhalt nach § 1611 BGB und für den Ehegattenunterhalt nach § 1579 BGB.

Trotzdem fällt bei Drogenmissbrauch die Berechtigung zum Bezug von Unterhalt nicht immer ganz weg, insbesondere dann nicht, wenn der Drogenabhängige den Drogenmissbrauch nicht mehr steuern kann.

Für den Kindesunterhalt hat dies das OLG Frankfurt entschieden. Details finden sich hier.