Scheidung - welche Papiere brauche ich?  

Grundsätzlich möchte der Richter wissen, wen er vor sich hat.

Gültiger Ausweis

Deshalb müssen Sie einen gültigen Ausweis bei sich haben, und zwar einen Personalausweis oder Reisepass.

Familienstammbuch oder Heiratsurkunde

Ferner brauchen Sie entweder einen Auszug aus dem Familienstammbuch oder eine Heiratsurkunde, und zwar im Original. Der Richter prüft anhand dieses Dokuments nach, ob das, was Sie in der Scheidungsschrift über das Eheschließungsdatum angegeben haben, auch richtig ist. Dieses Datum ist für den Richter deshalb wichtig, weil er nur so den Zugewinnausgleich und den Versorgungsausgleich richtig ausrechnenkann. Häufig will der Richter deshalb schon zu Beginn des Scheidungsverfahrens eine Kopie der Heiratsurkunde beim Akt haben.

Ehevertrag

Wenn sie einen Ehevertrag abgeschlossen haben, dann müssen sie im Scheidungstermin eine Ausfertigung dieses Notarvertrags bei sich haben. In diesem Ehevertrag findet der Richter nämlich alles, was sie selbst bereits schon geregelt haben und was er deshalb nicht regeln muss.

Sonstige Papiere

Was sie im übrigen noch brauchen, hängt sehr stark vom Einzelfall ab. Häufig werden Sie vom Richter schon vor dem Termin aufgefordert, noch Unterlagen beizubringen, damit er Ihnen Prozesskostenhilfe gewähren kann. Diese vom Richter geforderten Unterlagen (zum Beispiel Gehaltsbelege, Kontoauszüge, Mietvertrag etc.) sollten Sie dann spätestens im Scheidungstermin parat haben. Besser, man reicht alles schon vorher ein.

Hier erhalten Sie einen Überblick über das Scheidungsverfahren
Hier finden Sie unseren Ratgeber Scheidung


© Foto: stihl024 auf  www.pixelio.de